Handball

Handball-Stars werden an 25 Schulen zu Sportlehrern

Handball in der SchuleHANDBALL STARS GO SCHOOL – das erfolgreiche Nachwuchsprojekt des Deutschen Handballbundes, der Handball-Bundesliga und von TOYOTA – geht in die nächste Runde. „Der große Erfolg im letzten Jahr hat uns darin bestärkt, diesen Weg gemeinsam mit den Schulen weiterzugehen“, sagt Schirmherr Heiner Brand.

Aus den 456 Bewerbungen wurden jüngst 25 Schulen ausgewählt, in denen von März bis Juni 2012 die Stars des deutschen Handballsports Trainingseinheiten durchführen und Autogrammstunden geben. Geleitet wird das Handballtraining u.a. von Bundestrainer Martin Heuberger, den DHB-Trainern Christian Schwarzer, Klaus-Dieter Petersen, Heiko Karrer oder Wolfgang Sommerfeld, dem Weltmeister Markus Baur, Welthandballer Daniel Stephan, Olympiasieger Wieland Schmidt, Torwartlegende Andreas „Hexer“ Thiel oder den früheren Nationalspielern Frank von Behren, Stefan Kretzschmar oder Jan-Olaf Immel.

DHB-Manager Heiner Brand: „Mit HANDBALL-STARS GO SCHOOL gelingt es uns, den Jugendlichen attraktiv und hautnah zu vermitteln, wie faszinierend Sport und insbesondere der Handball ist. Das Projekt fordert und fördert Schülerinnen und Schüler, die sich für Sport interessieren und sich dort engagieren.“

Weitere Informationen unter www.handball-in-schulen.de

Eine Übersicht über meine Termine:
17. April, Lessing-Gymnasium Uelzen, Uelzen, Klaus-Dieter Petersen
30. Mai, Gymnasium Rahlstedt, Hamburg, Klaus-Dieter Petersen
31. Mai, Gemeinschaftsschule Auenland, Bad Bramstedt, Klaus-Dieter Petersen
05. Juni, Albertus-Magnus-Gymnasium, Friesoythe, Klaus-Dieter Petersen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s