Handball

Jung-„Zebras“ verloren in letzter Sekunde

Enttäuschung bei der THW-A-Jugend im ersten Ligaspiel des Jahres: Die Jung-„Zebras“ verloren mit 31:32 beim Tabellenschlusslicht ASV Senden, blieben aber trotz der unerwarteten Niederlage auf dem fünften Tabellenplatz der Jugend-Handball-Bundesliga.
In einer fairen und spannenden Partie war den Kielern die lange Spielpause von sechs Wochen anzumerken. Dem Team von Trainer „Pitti“ Petersen fehlte es an Abstimmung in Abwehr und Angriff. Mit einem 0:4-Rückstand zu Spielbeginn legten die Kieler einen Fehlstart hin, arbeiteten sich heran und gerieten dann wieder ins Hintertreffen. Ein Muster, das sich durchs ganze Spiel ziehen sollte. An Motivation mangelte es dem THW nicht, doch bremste er sich mit technischen Fehlern, vor allem im Abspiel, selber aus.
Der ASV kam so zu leichten Toren, während der THW für seine Treffer hart arbeiten musste. Petersen versuchte, die Abwehr, die mit dem Sendener Rückraum überfordert schien, mit der Umstellung von der 5:1-Variante in die 6:0- Formation zu stabilisieren. Tatsächlich konnten die Kieler beim 31:31 noch einmal ausgleichen, doch im Gegenzug trafen erneut die Gastgeber und sicherten sich in letzter Minute den Sieg.
„Nach sechs spielfreien Wochen war das ein klarer Fehlstart“, sagte Petersen nach der Partie. „Das darf uns nicht passieren.“
THW: Krieter, Müller – Koslowski 2, B. Schroedter 1, Sasse 6, Firnhaber 5, Schawaller 6, Abelmann 5, Pries 2, Wucherpfennig 2, Ewald 2.
Quelle: KN vom 28.01.2013 scha

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s