Handball · Klaus-Dieter Petersen · Pitti Petersen · THW Kiel

THW-Jugend verlor und gab die Spitze ab

Schlecht gespielt, Tabellenführung verloren: Die U19-Handballer des THW Kiel kassierten zum Bundesliga-Jahresauftakt beim HSV Hamburg ein verdientes 21:26 (12:13) und mussten die siegreichen Titel-Konkurrenten SG Flensburg-Handewitt und TuSEM Essen vorbeiziehen lassen.
Trainer Michael Haß hatte den Grund der zweiten Saison- und Auswärtsniederlage schnell ausgemacht: „Mit insgesamt 30 Fehlwürfen und 17 technischen Fehlern gewinnt man kein Spiel. Das ist unterirdisch.“ Trotz bereits neun technischer Fehler in der ersten Halbzeit konnten die Jungzebras das Nordderby ausgeglichen gestalten, lagen nur mit einem Tor zurück.
Nach dem Seitentausch riss der Faden komplett, kein Spieler bot laut Haß annähernd Normalform. So zog der zuvor heimschwach aufwartende Tabellenachte auf 19:15 davon, profitierte auch von Pfosten- und Lattentreffern der Kieler. „Wir hatten gut trainiert, zwei Testspiele gemacht. Ich habe für diese Leistung keine Erklärung“, sagte ein enttäuschter THW-Coach, der in der zweiten halben Stunde in einer bescheidenen Offensiv-Darbietung lediglich sechs Feld und drei Siebenmetertore verzeichnete. „Wir müssen schnell den Schalter umlegen und am 31. Januar zu Hause Flensburg-Handewitt schlagen“, sagte Haß. KN-mey

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s