Handball · Klaus-Dieter Petersen · Pitti Petersen · TSV Altenholz

Wölfe unterliegen nach guter erster Halbzeit in Hüttenberg mit 24:35

Hellwach präsentierten sich unsere Wölfe in Hüttenberg. Die Gastgeber kamen schlecht in die Partie und unsere Mannschaft nutzte die Fehler zu Tempogegenstößen. Mit 6:5 lagen Pittis Jungs noch in Front, als Hüttenberg sein Angriffsspiel neu sortierte und jetzt wesentlich effektiver und zielstrebiger seine Angriffsaktionen abschloss. Über ein 10:8 und 13:10 setzte sich der heimische TV ab und legte den Grundstein für die Pausenführung, 16:13. Nach der Pause ließen sich die Wölfe noch nicht abschütteln. Mit 16:19 blieb man durchaus noch in Schlagweite. Doch dann kam leider wieder der obligatorische Aussetzer unserer Mannschaft. Innerhalb von acht Minuten zog der TV Hüttenberg auf 26:18 weg und die Partie war entscheiden. Nichts ging mehr. So mussten die Wölfe aufpassen, nicht vollends unter die Räder zu kommen. Am Ende der Partie stand ein deutliches 35:24, somit bleiben die Wölfe auswärts leider sieglos. Am nächsten Samstag geht es gegen Bietigheim und da wollen sich die Wölfe wieder besser schlagen. (Matthias Fehrke)

 Altenholz: Hossner, Weber, Hampel; Lipp (1), Calvert (3/3), Drecke (2), Boldt (2), Köpke (1), Ranke (6), Firnhaber (3), Voigt (3), Starke (2), Röder (1).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s