Handball · Klaus-Dieter Petersen · Pitti Petersen · TSV Altenholz

Zum Abschluss ein Sieg: Wölfe spielen 32:29!

Das tat gut! Im letzten Heimspiel der Saison verabschiedeten unsere Wölfe ihre Fans mit einem Sieg in die Sommerpause. Es war ein Spiel mit vielen Nicklichkeiten und Verletzungspech – aber der Reihe nach. Die Edgar-Meschkat-Halle war gut gefüllt und gab somit einen schönen Rahmen für die Verabschiedung unserer Spieler. Nick Weber, Finn Röder, Fynn Ranke, Rune Dahmke und Sebastian Opderbeck wurden vor dem Spiel vom Verein und dem Fanclub gebührend verabschiedet. Danach ging es aber auch gleich zur Sache.
Unsere Wölfe wollten unbedingt dem heimischen Publikum noch einmal einen Sieg schenken. Rostock hatte aber auch keine Lust, sich vorführen zu lassen und so wurde es ein Spiel mit Haken und Ösen. Bis zum 3:3 war es ausgeglichen, dann konnten sich Pittis Jungs lösen. Mit einem Zwischenspurt setzten sich die Wölfe auf 10:5 ab. Nick machte seine Sache in seinem letzten Spiel gut, Thies drehte auf der Mittelposition auf; alle waren hellwach und packten energisch in der Abwehr zu. In diesem Spiel wurden nicht unbedingt Freundschaften geschlossen. Es ging ganz gut zur Sache; die Schiedsrichter ließen gerade in der Anfangsphase zu viel zu. Zu allem Überfluss schied Fynn in seinem letzten Spiel auch noch verletzungsbedingt aus. Es sollte nicht der letzte Ausfall bleiben. Wenig später musste auch Thies, der bis dahin eine sehr gute Partie ablieferte, verletzt ausscheiden und mit Fynn den Weg ins Krankenhaus antreten. Unsere Wölfe ließen sich an diesem Tage nicht von dem Verletzungspech beeindrucken, sondern zogen ihren Striemel durch. Kurz vor der Pause gerieten der Rostocker Papdopoulos und Max einander. Nachdem beide unsanft gelandet waren, gab es noch eine Rangelei nach der der Rostocker disqualifiziert wurde. Zum Glück konnten sich in der Halbzeit die Gemüter gleich wieder beruhigen. Nach dem Wideranpfiff zogen unsere Jungs auf 21:14 davon. Danach war wieder ein Bruch im Spiel, Rostock verkürzte Tor um Tor. In der 45. Minute stand es auf einmal 22:20. Sollten unsere Wölfe den Sieg noch verspielen, zumal Finn auch noch verletzungsbedingt ausscheiden musste? Aber heute wollten unsere Jungs den Sieg unbedingt. Hossi, jetzt für Nick im Tor, fasste entscheidende Bälle an und so konnte Rostock auf Distanz gehalten werden. Pitti war nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Jungs: „Es ist für alle Beteiligten schön, dass der letzte Eindruck dieser Saison ein Sieg ist. Mit diesem positiven Gefühl verabschieden wir uns jetzt von unserem Publikum in die Sommerpause und freuen uns alle auf die neue Saison.“ (Geschrieben von Matthias Fehrke)
Am 30.08. startet dann für uns die neue Spielzeit, in der sich die Mannschaft wieder auf eine gut gefüllte Edgar-Meschkat-Halle freut.

TSV Altenholz: Hossner, Weber; Lipp 2, Köpke 5, Röder, Firnhaber 2, Boldt 3/2, Opderbeck 3, Calvert 1, Ranke 1, Starke 6, Volquardsen 4,Voigt 4, Abelmann-Brockmann 1, Reinert

zum Spielbericht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s