Deutscher Handballbund · Handball · HandballCamp · Klaus-Dieter Petersen · Pitti Petersen · THW Kiel · TSV Altenholz

Kooperation verlängert

THW Kiel und CommEvent setzen gemeinsame Partnerschaft fort

Seit 2015 ist die CommEvent Management GmbH mit ihrer Marke Handball-Camp offizieller Kooperationspartner des THW Kiel für die Jugendarbeit von der U15 bis zur U23. Nun wurde die Zusammenarbeit bis zur Saison 2019/20 verlängert.
Klaus-Dieter Petersen, seines Zeichens Nachwuchskoordinator des THW, erklärt das gemeinsame Ziel. „Wir haben eine Vision, wollen mit dem THW Kiel Nachwuchs-Leistungshandball Jahr für Jahr das Jugendzertifikat der DKB Handball Bundesliga erreichen und unser Kooperationsteam vom TSV Altenholz mittelfristig in Liga zwei führen“, so der Deutsche Rekordnationalspieler. „Die Weiterentwicklung unserer Spieler hat obere Priorität.“
Konzeptionell und strategisch ist der zukünftige Weg bereits eingeschlagen. Wir möchten funktionierende und emotional agierende Nachwuchs-Teams aufbauen, deren Spieler zu Vorbildern in der Region reifen.“ Zudem sei das Schaffen eines Leistungsgedankens elementarer Bestandteil der Kooperation, ebenso wie die Anpassung der Spielphilosophie des THW Kiel in Angriff und Abwehr.
Um dies umsetzen zu können, plant Petersen mit seinen Trainer Kollegen eine umfassende Strukturierung der Teams, Trainer und Spielidee. „Wir möchten beginnend von der U14 bis zum U23 Oberligateam neue Spieler rekrutieren und nach einem klaren Konzept ausbilden. Mit dem TSV Altenholz in Liga 3 ein Bundesliga-Team, aus dem die Talente der letzten Schritt zu den Profis des THW gelingen kann.“
Auf bestem Weg dahin ist mit Ferris Klotz ein hoffnungsvoller Nachwuchshandballer. Der U19 und U23 Kreisläufer des THW wurde vor kurzem für die U18 Europameisterschaft vom 11. bis 21.August im kroatischen Koprivnica nominiert und bestreitet damit sein erstes großes Turnier im DHB-Dress. In der Vorrunde trifft das Kieler Talent auf Portugal, Polen und Serbien. Klotz`s Nationalmannschafts-Debüt macht auf Klaus-Dieter Petersen stolz. „Das ist eine Super-Sache, ich freue mich sehr für ihn. Gleichzeitig zeigt seine Nominierung die gemeinsame Philosophie der beiden Partner. Individuelle Ausbildung junger Spieler und Talente, um aus ihnen das Maximum heraus zu holen. So werden wir auch in Zukunft viel Freude an der Entwicklung junger Handballer haben.“ (Quelle: Handballwoche)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s