Deutscher Handballbund · Handball · Klaus-Dieter Petersen · Pitti Petersen · THW Kiel

Rekordnationalspieler Klaus-Dieter Petersen besucht Erst- bis Viertklässler aus Pönitz.

poenitzSpaß und Sport mit Handball-Profi Klaus-Dieter Petersen: Der 48-Jährige gab den Pönitzer Schülern eine zweistündige Trainingseinheit.

Die kleinen Grundschüler staunten nicht schlecht, als der 1,98 Meter große Handballstar Klaus-Dieter Petersen vor ihnen in der Pönitzer Turnhalle stand und sich vorstellte. Der ehemalige Nationalspieler und Kreisläufer des THW Kiel brachte gestern im Rahmen des AOK Star-Trainings 36 Erst- bis Viertklässlern den Handballsport näher. „Euch wird heute sicherlich nicht langweilig“, versprach der 48-Jährige und gab das Zeichen zum Trainingsstart. Während des ebenfalls gestern stattfindenden Grundschulaktionstags des Handballverbandes Schleswig-Holstein (HVSH) stand der Vormittag also ganz im Zeichen des Sports.

Zum zweiten Mal fand gestern der AOK-Grundschulaktionstag des Landeshandballverbandes statt. Insgesamt 6300 Kinder an 124 Schulen in Schleswig-Holstein, unter anderem an der Grundschule Ratekau, der Otfried-Preußler-Schule in Pansdorf, der Pönitzer Schule und an der Gustav-Peters-Schule in Eutin, spielten mit Vereinstrainern Handball.

Die Pönitzer Schule ist die einzige in Schleswig-Holstein und eine von bundesweit 22 Schulen, die sich über den Profi-Besuch freuen konnte. 1500 Schulen aus Deutschland hatten sich für das Star-Training des Deutschen Handballbundes und der AOK Nord-West beworben. „Bewegung spielt eine große Rolle“ , erklärte Grundschulkoordinatorin Bettina Zöllner, die die Bewerbung losschickte.

Mit Erfolg: Der 48-jährige Vizeolympiasieger und Europameister „Pitti“ Petersen und Landesverbandstrainer Heiko Grösch boten den Kindern ein buntes, sportliches Programm. Die Nachwuchshandballer warfen zum Aufwärmen die Bälle in die Luft, übten das Prellen mit der rechten sowie mit der linken Hand und balancierten das runde Leder auf der Hand. Auch das richtige Werfen erklärten und übten die Trainer gemeinsam mit den Schülern. „Für uns geht es bei diesem Projekt nicht nur um Mitgliedergewinnung für den Handball. Wir werben Mitglieder für den Sport“, erklärte HVSH-Geschäftsführer Gert Adamski, der das Treiben in der Sporthalle mit Freude beobachtete. „Das hier ist ein Erlebnis“, sagte er begeistert. Mitten im Geschehen waren auch Claudia Terpe und Holger Radde. Die Kinder- und Jugendtrainer vom MTV Ahrensbök unterstützten den Handball-Aktionstag mit ihrer Erfahrung gern. „Von solchen Erlebnissen zehren die Kinder“, sagte Terpe, die natürlich auch auf Zuwachs im eigenen Verein hofft: „Wenn nur vier von 40 Kindern mit Handballspielen im Verein beginnen, haben wir viel erreicht.“

Der Viertklässler Damian wollte den Ball jedenfalls am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen. Konzentriert lauschte der Junge den Erklärungen von Petersen, der ihm die richtige Wurfhaltung zeigte. Danach prellten er und die anderen kleinen Sportler durch einen Parcours mit Reifen und Hütchen, spielten Bodenkegeln, bei dem sie im Vierfüßlerstand den heranrollenden Bällen auswichen, und kämpften zu zweit gegeneinander um den Ball. Auf kleinen Feldern wurde natürlich auch schon richtig Handball gespielt.

Petersen, der als Jugendkoordinator beim THW Kiel tätig ist, machte das Training sichtlich Spaß. „Ich versuche, Spaß und Freude zu vermitteln“, sagte er. Der gebürtige Hannoveraner spielt Handball, seitdem er fünf Jahre alt ist. „Es hat mir viel Spaß gemacht, mich als Kind zu bewegen. Ich habe alle Sportarten gemacht – irgendwann habe ich nur noch Handball gespielt“, erzählte der 48-Jährige den Kindern nach dem Sport.

Bevor der Vormittag mit einer weiteren Trainingseinheit mit dem MTV Ahrensbök in die zweite Runde ging, hatte Petersen noch eine Überraschung im Gepäck: Die Europameisterschale der deutschen Handball-Nationalmannschaft, die die Kinder bewundern durften. Auf die Abschluss-Frage von Petersen, was den Kindern denn besonders viel Spaß gemacht habe, fiel der Erstklässlerin Elsa nur eine Antwort ein: „Alles“. (Quelle: LN-online-Beke Zill)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s