Handball · Klaus-Dieter Petersen · Pitti Petersen · THW Kiel

Star-Training mit Klaus-Dieter Petersen

Am Mittwoch hatten die Lehrkräfte der Grundschule Eidertal Pause und durften beim Sportunterricht zusehen: Beim AOK-Star-Training nahm sich Ex-Handballprofi Klaus-Dieter Petersen vom THW Kiel der Grundschüler an. Die waren begeistert von den Schnupperstunden im Handball.

Eine Portion Glück gehörte dazu: 1200 Schulen aus ganz Deutschland hatten sich im Rahmen der AOK-Aktion „Star-Training“ beworben. Die Grundschule Eidertal Molfsee gehört zu den 22 Schulen, die ausgelost wurden. Deswegen stand am Mittwochmorgen eine eher ungewöhnliche Sportstunde auf dem Lehrplan: Der Ex-Handballprofi vom THW Kiel, Klaus-Dieter Petersen, der auch für die Nationalmannschaft erfolgreich gespielt hat,  startete mit Unterstützung anderer Handball-Trainer ein mehrstündiges Training in der Sporthalle der Grundschule.

Erfahrung und viel Leidenschaft für Bewegung – das sind einige der Dinge, die Petersen auch mehr als zehn Jahre nach Ende seiner aktiven Handballerkarriere noch immer weitergeben kann. Genau das machte er beim Sportunterricht mit den knapp 35 Grundschülern der vierten Klassen. Es gab viel Lob für die Ballerfahrung, die einige mitbrachten – aber auch viel Motivation für diejenigen, bei denen es anfangs noch nicht optimal lief.

 Geduldig erklärte der prominente Handballer, wie man einen Ball richtig hält und wie der Arm beim Wurf gestreckt werden muss, damit der Ball auch viel Schwung bekommt. Zwischendrin gab es Pausen, in denen die Nachwuchssportler von AOK-Mitarbeitern mit gesundem Obst versorgt wurden. (KN-Sorka Eixmann)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s