Handball · Klaus-Dieter Petersen · Pitti Petersen · THW Kiel

In Hildesheim war nichts zu holen…

Das U19 startet 4:4, 9:9 gut ins Spiel. Ab der 20min hat die Eintracht einen 6:1-Lauf und das U19 Team liegt zur Halbzeit mit 15:10 zurück. In der Abwehr gab es immer wieder große Freiräume für den Gastgeber. Im Angriff wurden 3 Bälle leicht fertig abgeben und mit Tempospiel bestraft. In der zweiten Halbzeit konnten sich unsere Jungs nicht mehr steigern. Die Gastgeber kamen immer wieder durch leichte Fehler zu einfachen Ball gewinnen und so zu schnellen Toren. Im Gegensatz dazu musste unser Team viel für die nötigen Freiräume kämpfen, belohnte sich nur leider nicht so oft mit einem Torerfolg. Das U19 Team verliert verdient mit 21:31 in Hildesheim. „Trotzdem hat die Mannschaft in der Halbzeitpause noch daran geglaubt, hier etwas mitnehmen zu können. Über das gesamte Spiel haben wir uns gute Chancn erarbeitet, doch wir haben klarste Einschussmöglichkeiten liegengelassen“, analysierte Pitti Petersen. Weiter geht es am Freitag mit dem Auswärtsspiel in Hamburg.

THW U19: Jesko Usinger (31-60min), Björn Lange (1-30min) – Lars Meereis, Leon Bruse 3, Nisse Witt 1, Jannes Haack 5, Moritz Schaefer 2, Bjarne Duckert, Niklas Benkendorf 6, Jannis Schneider 1, Justin Kaminski, Sven Ehrig, Jan-Ole Martin 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s