Handball · Klaus-Dieter Petersen · Pitti Petersen · THW Kiel

U19 – Felix Stiller trifft zum 29:29 in Rostock

THW-Coach Klaus-Dieter Petersen ließ seine junge Perspektiv-Garde ran, die in der kommenden Spielzeit in der Nachwuchs-Bundesliga für Furore sorgen soll. Leistungsträger des älteren Jahrgangs wurden geschont oder waren gar nicht erst mit in die Hansestadt gereist. Es entwickelte sich ein rassiges Duell, das von starken Offensivreihen und Einzelakteuren – Niklas Benckendorf auf Kieler Seite (8) und Patrick Schmidt (8) auf HCE-Seite – dominiert wurde. Insgesamt stand es über die gesamte Spieldauer 18 Mal remis. In der 14. Spielminute waren die Kieler endgültig aufgewacht und hatten den frühen Vier-Tore-Rückstand aufgeholt.

„Eine verdiente Punkteteilung“, resümierte „Pitti“ Petersen, der von seinen Jungs am Freitag in heimischer Wriedt-Halle noch einmal eine deutliche Leistungssteigerung sehen will. Zum Saisonausklang steht das Derby gegen die Flensburger Konkurrenz auf dem Programm. KN-akü

THW U 19: Lange, Usinger – Stiller 6/2, Ehrig 4, Meereis 1, Bruse 6/1, Haack 2, Duckert 2, Benkendorf 8, Jakumeit, Kaminski.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s